Zum Vergleich

Welche Kreditkarte?

Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
Barclaycard New Visa - Aktion

Testsieger: Barclaycard New Visa

  • Dauerhaft beitragsfrei
  • € 0,- Bargeldabhebungsgebühr
  • Bis zu 2 Monate zinsfreie Zahlpause
  • Kontoausgleich mit flexibler Rückzahlung
Mehr Informationen zur Barclaycard New Visa
Kreditkarten für den Urlaub

Kreditkarten für den Urlaub

Welche ist die Beste fürs Ausland?
Kreditkarten für Studenten

Kreditkarten für Studenten

Welche ist die Beste für Studenten?
Kreditkarten für Selbständige

Kreditkarten für Selbständige

Welche ist die Beste für Selbständige?
Kreditkarten ohne Schufa

Kreditkarten ohne Schufa

Welche ist die Beste ohne Schufa?
Barclaycard comdirect ING-DIBA DKB

Welche Vorteile bieten Kreditkarten?

Eine Kreditkarte bietet Ihrem Besitzer die unterschiedlichsten Vorteile, wodurch Sie zu einem beliebten Zahlungsmittel innerhalb Deutschlands und auf Reisen im Ausland wird. Doch was sind die Vorteile einer Kreditkarte?

Weltweit bargeldlos und gebührenfrei bezahlen

Da es sich bei allen Kreditkarten um sogenanntes Plastikgeld handelt, ist eine bargeldlose Bezahlung in vielen Geschäften, Hotels, Restaurants sowie anderen Einrichtungen möglich. Sollte Sie verloren gehen, kann Sie innerhalb kurzer Zeit ersetzt werden. Die eigenen Finanzen sind dadurch jedoch nicht gefährdet. Da die Kreditkarte in den meisten Ländern für die Bezahlung von Produkten und Dienstleistungen akzeptiert wird, ist sie ein essenzieller Begleiter im Alltag und im Ausland.

Interessante Versicherungen und kostenlose Bargeldverfügung

Ein weiterer Vorteil von Kreditkarten ist die Flexibilität, die mit ihnen ermöglicht wird. So besitzt der Kunde mit ihr häufig kostenlose Versicherungsleistungen, zu denen beispielsweise eine Mietwagenvollkaskoversicherung, Gepäckversicherung und Diebstahlversicherung gehören können. Ein sorgloses Verreisen ist mit der richtigen Kreditkarte möglich.

Kreditkartennutzung unausweichlich

Gelegentlich kommt der Kunde nicht um die Nutzung einer Kreditkarte herum. Wer in Deutschland oder im Ausland einen Mietwagen mieten möchte, muss für gewöhnlich über eine Kreditkarte verfügen. Der Mietwagenvermieter benötigt die Kreditkarte als Absicherung bzw. für die Mietwagenkaution. Einige Hotels fordern ebenfalls eine Kreditkarte und sind mit dieser zudem vergünstigt zu buchen. Ebenso lassen sich Flugbuchungen oder Einkäufe über das Internet teilweise nur mit Kreditkarten realisieren.

Bonus- und Meilenprogramme: Spannende Extraleistungen

Neben den genannten Vorteilen verfügen Kreditkarten häufig über viele weitere Extraleistungen, die sich je nach Bank bzw. Kreditinstitut unterscheiden. So erhält der Kunde bei Nutzung seiner Karte teilweise Vergünstigungen oder bekommt Bonuspunkte gutgeschrieben. Vielreisende und Geschäftskunden können von Kreditkarten mit Meilenprogrammen profitieren.

Welche Kreditkarte brauche ich?

Seit den 1960er-Jahren gibt es auf dem deutschen Markt Kreditkarten. Inzwischen existiert sie in den unterschiedlichsten Varianten, weshalb sie je nach dem individuellen Nutzungsprofil und dem finanziellen Rahmen ausgewählt werden sollte. Wir helfen Ihnen bei der Wahl der richtigen Kreditkarte.

Grundsatzfrage: Prepaid oder herkömmliche Kreditkarte

Wer eine Kreditkarte beantragen möchte, steht grundsätzlich vor der Wahl zwischen einer Prepaid-Kreditkarte (Guthabenkarte) und einer echten Kreditkarte (Kreditkartenarten: Debit, Charge und Revolving).

Prepaid-Kreditkarten: Wer über einen Schufa-Eintrag und keine hinreichende Bonität verfügt, muss meist zur Prepaid Kreditkarte greifen. Gern wird diese Variante zudem von Personen gewählt, die ihre Finanzen strikt kontrollieren möchten. Auf ihr wird ein bestimmtes Guthaben aufgeladen, welches im Anschluss ausgegeben werden kann. Ein Kredit ist nicht vorhanden.

Echte Kreditkarten: Bei der Debit-Kreditkarte beläuft sich der Verfügungsrahmen in Höhe des Dispositionskredits. Der Verfügungsrahmen der Charge-Kreditkarte und der Revolving-Kreditkarte orientiert sich vornehmlich am Einkommen. Bei der Charge-Variante erfolgt die Abrechnung jeden Monat über das Girokonto. Bei der Revolving-Kreditkarte ist eine Ratenzahlung möglich.

Entscheiden Sie nach dem individuellen Nutzungsprofil

Die verschiedenen Kreditkarten-Anbieter unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Gebührenordnung und Serviceleistung. Bei der Auswahl der richtigen Karte ist daher entscheidend, wodurch sie sich im Detail auszeichnet. Jeder Interessent sollte sich überlegen, wie und wo er die Karte hauptsächlich nutzen möchte. Grundsätzlich lässt sich das Nutzungsprofil in drei Typen unterschieden:

  • Vielnutzer
  • Gelegenheitseinkäufer
  • Vielreisender

Bei der Wahl der richtigen Kreditkarte sollte somit auf mehr geachtet werden, als viele Kunden vorab dachten. Wer sie geschickt auswählt, kann Geld sparen und erhält durch nützliche Serviceleistungen einen weiteren Bonus.

Wieso sollte ich Kreditkarten vergleichen?

Kreditkarten gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Es ist wichtig, sie vorab zu vergleichen, um später viel Geld an Gebühren oder Sollzinsen einzusparen. Ein Vergleich verschiedener Kreditkartenanbieter über das Internet kann dabei behilflich sein, die richtige Karte für die individuellen Ansprüche herauszufiltern.

Versteckte Gebühren und überflüssige Leistungen

Ein Vergleich der verschiedenen Konditionen von den Kreditkartenanbietern ist elementar. Wer nicht genau auf das Kleingedruckte achtet, belastet seine Finanzen unter Umständen mit Gebühren, die sich vermeiden lassen könnten.

  • Bargeldverfügung: Einige Kreditkarten sind mit einem kostenfreien Girokonto verbunden und ermöglichen eine weltweite, kostenfreie Bargeldabhebung am Bankautomaten. Andere hingegen erheben keine Gebühren im Inland, aber dafür im Ausland und umgekehrt.
  • Gebühren: Nicht immer verlangen Finanzinstitute eine Jahresgebühr, während andere diese nur im ersten Jahr erlassen. Ferner gibt es hinsichtlich der Zinsen auf das Guthaben und die Sollzinsen gravierende Unterschiede.
  • Abrechnung: Ebenfalls werden je nach Kreditkarte die unterschiedlichsten Abrechnungsmodalitäten offeriert. So bieten manche Unternehmen einen zinsfreien Rückzahlungszeitraum der offenen Kreditkartenabrechnung von bis zu zwei Monaten.
  • Versicherungen: Einige Finanzinstitute bieten umfangreiche Versicherungen kostenlos an, wohingegen bei anderen Banken diese viel Geld kosten.
  • Leistungen: Bestimmte Extraleistungen und Bonusprogramme sind für den einen Kunden reizvoll und für den anderen Kunden ist dieser gesonderte Service vollkommen sinnlos.

Kreditkarten vergleichen: Den eigenen Finanzen zuliebe!

Effektiv Geld sparen und von Extraleistungen profitieren. Aus diesen Gründen sollten Interessenten vor dem Anfordern einer Kreditkarte die unterschiedlichen Anbieter gründlich miteinander vergleichen. Unsere Vergleichsrechner können diese wichtige Arbeit deutlich erleichtern.

Wie sicher ist die Zahlung per Kreditkarte?

Die Kreditkarte ist nicht nur ein beliebtes Zahlungsmittel, sondern zudem eine relativ sichere Möglichkeit flexibel und weltweit zu bezahlen. Dies wird durch diverse Sicherheitsvorkehrungen ermöglicht.

Hohe Sicherheit durch diverse Mechanismen

Wer mit seiner Kreditkarte nicht fahrlässig umgeht, hat mit ihr ein sicheres Zahlungsmittel gefunden. Wie bei der EC-Karte kann auch mit der Kreditkarte nur Bargeld vom Bankautomaten abgehoben werden, wenn der vierstellige Pin eingegeben worden ist.

  • Mit der Kreditkarte online bezahlen:
    Wer die Kreditkartennummer über das Internet eingibt, sollte von der Sicherheit des Anbieters überzeugt sein und auf die SSL-Verschlüsselung achten. Wenn diese bei der Datenübertragung aktiv ist und durch ein Schlosssymbol im Browser erkannt wird, ist ein Abfangen der Daten nur noch schwer möglich. Dank der Kartenprüfnummer auf der Rückseite der Kreditkarte kann gecheckt werden, ob der Zahler im Besitz der Karte ist.
  • Mit der Kreditkarte im Geschäft oder Hotel bezahlen:
    Eine weitere Sicherheitsvorkehrung greift bei der Kartennutzung im Geschäft oder im Hotel. Der Karteneigentümer muss die Rechnung unterschreiben. Diese Unterschrift wird wiederum mit der Unterschrift auf der Karte verglichen.

Sicherheitsschirm: Haftung durch die Bank

Stets sollte der Karteninhaber seine Kreditkartenabrechnung kontrollieren und im Zweifelsfall einen Kreditkartenmissbrauch umgehend der Bank anzeigen. Diese sperrt die Karte und überprüft den Kreditkartenbetrug. Im Anschluss geht die nicht vom Eigentümer autorisierte Zahlung zurück auf sein Bankkonto.

Wie sich die Haftung bei Kreditkartenmissbrauch im Detail gestaltet, steht in Abhängigkeit zum Finanzinstitut. Einige Banken verlangen einen Eigenanteil von 150 Euro und bei anderen Banken wiederum ist die Haftungsgrenze niedriger gesetzt oder es gibt gar keinen Selbstbehalt.

Warum wurde mein Antrag abgelehnt?

Wer eine Kreditkarte beantragt hat, erhält nicht immer eine positive Resonanz vom Finanzinstitut. Warum der Kreditkartenantrag abgelehnt wurde, begründet sich häufig in einer nicht hinreichenden Bonität bzw. in der Beantragung der falschen Karte.

Banken haben ähnliche Voraussetzungen für eine Kreditkarte

Um eine herkömmliche Kreditkarte mit einem bestimmten Verfügungsrahmen zu erhalten, muss der Antragssteller einen deutschen Wohnsitz besitzen und älter als 18 Jahre sein. Zudem wird die Bonität überprüft, indem die Bank eine Schufa-Auskunft einholt. Wenn Die Schufa-Auskunft negativ ausfällt, stellt die Bank für gewöhnlich keine herkömmliche Kreditkarte aus.

In seltenen Fällen stecken jedoch andere Gründe hinter einer Ablehnung eines Antrages. Wer sich nicht sicher ist, warum die Ausstellung nicht erfolgte, sollte bei der jeweiligen Bank oder Sparkasse persönlich nachfragen. Auch ein Lesen des Kleingedruckten des Kreditkartenantrages kann Aufschluss darüber geben.

Kreditkarte trotz negativer Schufa-Abfrage: So geht´s!
Wer trotz unzureichender Bonität eine Kreditkarte haben möchte, um in die vielen Vorzüge dieser Bezahlungsmöglichkeit zu gelangen, kann zur Alternative (Prepaid-Kreditkarte) greifen.

Mit der Prepaid Kreditkarte die Schufa-Auskunft umgehen

Wer über keine ausreichende Bonität verfügt oder noch keine 18 Jahre alt ist, kann das Problem einer Ablehnung des Kreditkartenantrages durch eine Prepaid Kreditkarte umgehen. Das dazugehörige Kreditkartenkonto wird mit einem Guthaben aufgeladen, welches im Anschluss mit der Kreditkarte ausgegeben werden kann. Ein Kredit im klassischen Sinne besteht allerdings nicht.