Online-Shopping besser mit Kredit- als EC-Karte
Veröffentlicht von Oliver Polenz in Ratgeber am 10. März, 2016 um 12:23 Uhr

Hanseatic Bank: GenialCard & GoldCard im Test

hanseatic-bankBereits seit 1976 gehört die Hanseatic Bank, die ihren Hauptsitz in Hamburg hat, zu den Vollbanken. Aufgrund der Unternehmenshistorie hält 25 % ihrer Anteile die Otto Group. 75 % entfallen auf die französische Großbank Société Générale. Hinter der verhältnismäßig unbekannten Bank stecken damit mächtige, potente Eigner. Kreditkarten sind ein Geschäftsbereich der Hanseatic Bank. Sind sie lohnenswert für den Kunden? Ein genauer Blick auf die beiden Produkte GenialCard und GoldCard offenbart ihre Vorzüge sowie Schwächen.

 

Ideal für Gelegenheitsnutzer von Kreditkarten: die Hanseatic Bank GenialCard

Wer gelegentlich in den Urlaub fährt oder mit Kreditkarte shoppen geht, der trifft mit der GenialCard eine gute Wahl. Sie ermöglicht Rabatte bei vielen Einzelhändlern und einem Reiseanbieter. Umfangreiche Versicherungsleistungen oder ein hoher Verfügungsrahmen sind jedoch nicht gegeben.

 

Mehr erfahren und GenialCard bei Hanseatic Bank bestellen

 

Test: Vorzüge der GenialCard

GenialcardDie Hanseatic GenialCard hat den großen Vorteil, dass Sie dauerhaft keine Jahresgebühr entrichten. Lediglich für die etwaige Karte für den Partner fallen Gebühren von 9 Euro an. Wer keine hohen Ansprüche an seinen Verfügungsrahmen hat, freut sich über den anfänglichen Maximalverfügungsrahmen von 2.500 Euro.

Shoppingbegeisterte kommen ins Staunen, da sie bei mehr als 300 Partnershops von wertvollen Rabatten von bis zu 15 % profitieren. Dazu gehören unter anderem beliebte Shops wie S.Oliver, Esprit und OTTO. 5 % Vergünstigungen erhalten Sie auf Urlaubsbuchungen und Mietwagenbuchungen bei urlaubsplus.com/hanseaticbank.

Zum Rückzahlen des Rechnungsbetrags wählen Sie 100% Vollzahlung via Lastschrift oder 5 % Teilzahlung aus. Ein hoher Sicherheitsstandard wird dank EMV-Chip erlaubt. Zur Beantragung dieser Kreditkarte benötigen Sie kein Girokonto bei der Hanseatic Bank. Sie können Ihr bisheriges Girokonto weiterhin nutzen.

Tipp: Neukunden bekommen ein Startguthaben von 30 Euro geschenkt, wenn Sie die Hanseatic GenialCard bis zum 31. März 2016 online beantragen und bis zum 15. Mai 2016 mindestens einmal eingesetzt haben.

 

Gebührenordnung der GenialCard

Kostenfrei bezahlen Sie mit der Hanseatic Bank GenialCard im Inland. Für einen Auslandseinsatz fallen Gebühren in der Höhe von 1,75 % des Rechnungsbetrags an. Wenn Sie Bargeld am Automaten im Inland oder Ausland beziehen, fallen Gebühren von 3 % des Rechnungsbetrags bzw. mindestens 5,95 Euro an. Sie entscheiden sich für eine Teilzahlung? Dann beachten Sie den veränderlichen Sollzins. Der liegt derzeit bei 15,62 %. Der effektive Jahreszins bei 16,90 %.


Für passioniertere Kreditkartennutzer: die Hanseatic GoldCard

Wer häufig verreist und regelmäßig mit der Kreditkarte bezahlt, sollte das Kreditkartenangebot zur Hanseatic GoldCard in Betracht ziehen. Es lockt mit vielen Vorzügen, die passionierte Kreditkartennutzer zu schätzen wissen. Diese können zu nachhaltigen Entlastungen der Geldbörse führen.

 

Mehr erfahren und GoldCard bei Hanseatic Bank bestellen

 

Test: Vorteile der GoldCard

GoldcardDiese Visakarte ermöglicht es Ihnen, weltweit bargeldlos zu bezahlen – auch kontaktlos. Bei einem kontaktlosen Bezahlen geben Sie für Beträge bis zu 25 Euro keine PIN ein und müssen keine Unterschrift leisten.

Sie müssen für die Beantragung der Karte kein neues Girokonto abschließen. Stattdessen nutzen Sie Ihr bisheriges Konto zur Abrechnung der Kreditkarte. Außerdem ist eine Nutzung als verzinstes Tagesgeldkonto möglich.

Als vorteilhaft kann sich das Online-Cashback von bis zu 15 % erweisen. Sie kaufen dafür in namhaften Online-Shops ein. Ein großer Trumpf der Karte ist, dass Sie mit Ihr auf der ganzen Welt kostenfrei am Bankautomaten Bargeld beziehen. Nicht zu vergessen sind ferner die vielen inkludierten Versicherungen. Zu ihnen zählen eine Reiserücktritt- und Abbruchversicherung, eine Flug- und Gepäckverspätungsversicherung, eine Reisegepäckversicherung und eine SicherSmartphone-Versicherung. Letztere greift, wenn Ihr Smartphone herunterfällt oder gestohlen wird. Online lässt sich die Kreditkarte komfortabel verwalten.

Sie zahlen den Rechnungsbetrag monatlich oder als Teilzahlung zurück. Entscheiden Sie sich für eine Teilzahlung, müssen die Teilbeträge eine Höhe von mindestens 3 % bzw. 20 Euro haben. Für eine höchstmögliche Sicherheit sorgt “Verified by Visa”. Da es sich um die GoldCard von der Hanseatic Bank handelt, profitieren Sie von einer besonders schnellen Bearbeitungszeit.

 

*Gebührenordnung der GoldCard

Die Hanseatic GoldCard vereint viele Vorteile, zu denen unter anderem hilfreiche Versicherungen gehören. Sie ist daher nicht kostenlos, sondern Sie bezahlen für Sie eine Jahresgebühr von 45 Euro. Sollten Sie eine Partnerkarte wünschen, fallen zuzüglich Gebühren von 25 Euro an. Obgleich Bargeldabhebungen weltweit kostenfrei sind, werden Kosten für ein bargeldloses Bezahlen im Ausland erhoben. Diese belaufen sich auf 2 % vom Rechnungsbetrag.

Wenn Sie Ihren Kreditkartenumsatz per Teilzahlung entrichten, fällt ein Sollzins von 13,11 % an. Der effektive Jahreszins beläuft sich auf 14,90 %. Beachten Sie jedoch, dass diese Zinssätze veränderlich sind.

 

Wie beantrage ich die Hanseatic Bank GenialCard & GoldCard?

Die Beantragung der Kreditkarten Hanseatic Bank GenialCard & GoldCard ist sehr einfach. Sie füllen über die Website der Hanseatic Bank die Kreditkartenanfrage aus. Sofort fällt online eine Entscheidung, ob dieser genehmigt wird oder nicht.

Den Kreditkartenantrag müssen Sie dann nur noch unterschreiben und mit eventuell erforderlichen Unterlangen an die Hanseatic Bank schicken. Ihre Identität lassen Sie sich bei der Post bestätigen. Bereits nach wenigen Tagen erhalten Sie die Kreditkarte Hanseatic Bank GenialCard bzw. GoldCard in Ihren Händen.

* Mit der GoldCard der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

* Kartenzahlungen in Euro sind im Europäischen Wirtschaftsraum kostenlos. Hierzu gehören derzeit die 28 EU-Staaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien sowie Zypern und die Länder Island, Liechtenstein und Norwegen. Bei Kartenzahlungen in Ländern außerhalb des Eurpäischen Wirtschaftsraumes sowie in anderen Währungen als Euro wird eine Gebühr in Höhe von 2% des Umsatzes fällig. Zahlungen in Schwedischen Kronen in Schweden und Rumänischen Lei in Rumänien, sind hiervon ausgenommen und kostenlos.

 

GenialCard beantragen    GoldCard beantragen


Bildnachweis: ©Ridofranz / iStock / thinkstockphotos.de