Supermarkt - Kette - Kreditkarte
Veröffentlicht von Oliver Polenz in News am 10. August, 2018 um 9:31 Uhr - Foto: Thinkstock / vadimguzhva

Discounter Netto akzeptiert American Express Kreditkarten

Seit Anfang August 2018 können Kunden beim Discounter Netto mit einer Kreditkarte von American Express bezahlen. Diese Neuerung betrifft nicht nur das klassische Bezahlen mit Karte, sondern auch das kontaktlose Bezahlen per NFC-Technologie.

Erweitertes Serviceangebot von Amex und Netto

Kreditkarten von American Express erfahren hierzulande nicht so eine gute Akzeptanz wie Kreditkarten von Visa oder Mastercard. Der Finanzdienstleister Amex möchte dies verstärkt ändern und hat dazu einen weiteren Schritt gemacht.

Seit Anfang August 2018 akzeptieren alle Discounter der Kette Netto die Kreditkarten von American Express. Dabei ist es unerheblich, ob die Karte in den Schlitz des Lesegeräts gesteckt wird oder die Rechnung kontaktlos beglichen wird.

Das kontaktlose Bezahlen per Near-Field-Communication-Technologie ist auf eine Rechnungshöhe von 50 Euro beschränkt. Erfolgt die Bezahlung direkt mit Karte, gilt selbstverständlich kein offizielles Limit.

American Express ließ durch eine Sprecherin verlauten, wie glücklich der Finanzriese mit der Kooperation mit dieser umsatzstarken Supermarktkette ist: “Durch den Gewinn eines starken Partners wie Netto Marken-Discount bieten wir unseren Kunden noch mehr Komfort und Flexibilität im Alltag. Das freut uns sehr. Gleichzeitig steigern wir unsere Akzeptanz im Lebensmitteleinzelhandel bedeutend”.

Insbesondere angesichts der immensen Konkurrenz zu Mastercard und Visa ist es für American sehr wichtig, sein Akzeptanzpartnernetzwerk im deutschen Einzelhandel auszubauen.

Auch Netto ließ durch eine Vertreterin des Bereichs Unternehmenskommunikation verkünden, wie bedeutsam diese Partnerschaft ist: “Die Kooperation mit American Express stellt die neueste Erweiterung unseres Angebots an vielfältigen Bezahlmethoden dar. Durch die Partnerschaft erhalten die Netto-Kunden noch mehr Service und Komfort, was kontaktlose Zahlmöglichkeiten anbelangt”.

Hohe Sicherheitsstandards verringern einen Kartenmissbrauch auf ein Minimum.

Amex hat mit Netto ein Discounter-Schwergewicht gewonnen

American Express ist eines der wichtigsten Kreditkartenunternehmen der Welt. Durch die Kooperation mit Netto gelingt ihm ein bedeutsamer Schritt hinsichtlich des Akzeptanznetzwerkes in der Bundesrepublik. Immerhin ist die Discounterkette Netto eines der führenden Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels.

Sie besitzt 4.200 Filialen und 75.150 Angestellte. 21 Millionen Kunden legen wöchentlich ihre Ware bei dem Discounter aufs Band. Das deutsche Unternehmen ist Tochterunternehmen der Edeka Zentrale AG & Co. KG. Der Marktschwerpunkt liegt auf frischen Produkten und Markenlebensmitteln zu Discountpreisen.

Netto ist damit ein Schwergewicht in seiner Branche, den der Finanzriese Amex nicht vernachlässigen wollte. Andere große Supermarktketten bieten bereits eine Bezahlung mit American Express Kreditkarten an. Dazu gehören unter anderem REWE, real, Aldi Süd, tegut, Basic, Edeka und Hit. Für Amex war es daher nur ein logischer Schritt, endlich nachzuziehen.