Kreditkarte AMEX USA
Veröffentlicht von Oliver Polenz in News am 2. August, 2018 um 15:09 Uhr - Foto: Thinkstock / zhudifeng

Amex Platinum Kreditkarte: teure Karte mit wertvollen Leistungen

American Express verstärkt seine Werbung für eine ganz besondere Kreditkarte: die Platinum Kreditkarte. Für sie fällt eine Jahresgebühr von 550 US Dollar an, aber US-Soldaten im aktiven Dienst erhalten sie nun kostenfrei.

Obgleich die Jahresgebühr sehr hoch ist, kann sich die Karte lohnen. Sie trumpft mit zahlreichen Leistungen auf, die einen deutlich höheren Gegenwert haben.

Ideal für Vielreisende

American Express hat wohl überlegt diese Kreditkarte aus ihrem Sortiment gebührenfrei für US-Soldaten gemacht: es ist eine Gruppe an Personen, die oft reist und Übersee Geld ausgibt.

Zugleich bezeugt der Finanzriese damit seine Herkunft und seinen Patriotismus. Dies dürfte für Wertschätzung über die US-Army sorgen. Wie eingangs erwähnt, sind die Serviceleistungen der Kreditkarte so umfangreich für Vielreisende, dass sie sich ebenfalls für Nicht-Soldaten lohnen kann.

So können Karteninhaber drei unterschiedliche Flughafenlounges betreten, in denen das Warten auf den Flieger deutlich mehr Freude bereitet:

  • die eigenen Flughafenlounges von American Express
  • die Sky Clubs von Delta Airlines
  • Priority Pass für ein Netzwerk auf mehr als 1.200 Flughafenlounges weltweit

Darüber hinaus gibt es jedes Jahr ein 200 US-Dollar-Guthaben, mit dem anfallende Gebühren bei Fluggesellschaften gedeckt werden können. Der Betrag kann nicht für Tickets verwendet werden, aber für Umbuchungsgebühren, Gebühren für Sondergepäck und vieles mehr.

Nicht nur Flugreisende profitieren von den bis zu 200 US-Dollar-Bonus für Fahrten mit Uber. Außerdem erhält der Kunde sofort ein Upgrade zum Uber VIP. Dieser Service ist nicht flächendeckend vorhanden. Ist er jedoch verfügbar, garantiert er einen Fahrer mit einem hochwertigen Auto und einer sehr gut bewerteten Fahrweise.

Shopping und Hotels

Nicht nur für Uber gibt es ein Upgrade, sondern auch für Hotels der Gruppe Marriot, Starwood und Hilton. Karteninhaber werden auf den Elite Status hochgestuft, dank dem sich Gebühren für Frühstück sparen lassen. Gratis-Nächte, Loungezugänge, extraschnelles Internet und vieles mehr sind ebenfalls möglich.

Seit Juli 2018 können Kreditkarteninhaber der Platinum Karte einen Bonus von bis zu 100 US-Dollar für Einkäufe bei Saks Fith Avenue und vergleichbare Geschäfte erzielen.

Weitere Boni der Platinum Karte

Damit sich die Platinum Karte trotz der hohen Jahresgebühr lohnen kann, lässt sich noch von weiteren Bonusprogrammen und Serviceleistungen profitieren. Kostenfrei kann sich weltweit in die WiFi-Hotspots von Boingos eingewählt werden.

Beachtenswert ist ferner das Amex Fine Hotels and Resorts Programm, welches für Platinumkarteninhaber Vergünstigungen und Gratis-Serviceleistungen bereithält.

Als sehr hilfreich kann sich der exklusive Concierge-Service erweisen, mit dessen Hilfe sich beispielsweise Operntickets oder Flugtickets stressfreier kaufen lassen. Auch Reservierungen in sehr beliebten Restaurants nimmt er vor, sodass sich leichter ein begehrter Tisch ergattern lässt.

American Express demonstriert mit der Platinum Kreditkarte erneut eindrucksvoll, dass das Unternehmen auf Serviceleistungen setzt. Dafür sind die Kreditkarten für die USA in der Regel teurer als bei anderen Finanzdienstleistern. Ob sich die Gebühr letztlich lohnt, hängt vom eigenen Nutzungsverhalten ab.