Kostenfreie Prepaidkreditkarten
Veröffentlicht von Oliver Polenz in News am 27. Oktober, 2015 um 15:16 Uhr

Kostenfreie Prepaidkreditkarten sind erfolgreich

Wer sich vor einer Schufa-Abfrage scheut, kann zu einer Prepaidkreditkarte greifen. Nicht selten muss für diese jedoch eine Jahresgebühr bezahlt werden. Bei der Kalixa Kreditkarte ist dies anders, weshalb sie immer beliebter wird.

MasterCard-Prepaidkreditkarte aus England

Aus England kommt die MasterCard-Prepaidkreditkarte Kalixa. Sie erfreut sich einer großen Beliebtheit, da keine Jahresgebühr verlangt wird und keine Schufa-Abfrage nötig ist. Außerdem muss kein neues Girokonto abgeschlossen werden, wie es bei der Prepaidkreditkarte der Wüstenrot Bank der Fall ist.

Zu der Kreditkarte auf Guthabenbasis gehört ein eAccount. Auf dieses elektronische Konto überweist der Nutzer einen Betrag und kann diesen mit seiner Prepaidkreditkarte Kalixa abheben. Alternativ ermöglicht die Karte ein bargeldloses Bezahlen an allen Akzeptanzstellen von MasterCard.

Das sind die Konditionen

Für die MasterCard-Prepaidkreditkarte Kalixa fällt keine Jahresgebühr an. Jedoch muss eine Ausstellungsgebühr von 4,49 Euro einmalig entrichtet werden. Wenn mit der Karte Bargeld am Automaten abgehoben wird, werden Kosten von 1,75 Euro pro Abrechnung berechnet. Im Ausland betragen die Kosten für Bargeldabhebungen 2,25 Euro. Ein Auslandseinsatzentgelt für die Nutzung der Karte in einer Fremdwährung entfällt.

Dies macht diese Kreditkarten auf Guthabenbasis sehr günstig. Zu beachten ist allerdings, dass die Karte nur mit einer Höchstsumme von 9.000 Euro aufgeladen werden kann. Der tägliche Maximalbetrag, der aufgeladen werden kann, befindet sich bei 3.000 Euro. Erfolgt die Kartenaufladung via Überweisung, fallen keine Gebühren an.

Wichtige Hinweise zur Kalixa Prepaidkreditkarte

Im Unterschied zu vielen anderen Kreditkarten wird diese Prepaidkreditkarte gesperrt, wenn der Inhaber sie nicht innerhalb von 12 Monaten nutzt. Bei einer Inaktivität von sechs Monaten fällt eine monatliche Gebühr an. So möchte Kalixa, sicherstellen, dass die Karteninhaber ihre Kreditkarte tatsächlich nutzen.

Um die Karte zu beantragen, ist ein Mindestalter von 18 Jahren notwendig. Des Weiteren verlangt Kalixa eine gültige Postanschrift sowie eine aktiv genutzte E-Mail-Adresse.


Bildnachweis: Thinkstock / Comstock