Kreditkarten für Schüler

Welche Kreditkarten eignen sich für Schüler?
LBB - Prepaid Kreditkarte

Unsere Kreditkarten-Empfehlung: LBB - Prepaid-Kreditkarte

  • mit Guthabenverzinsung
  • ohne versteckte Kosten
  • keine Schufaprüfung
  • mit eigenem Wunsch-Design
Jetzt beantragen

Kreditkarten ohne Schufa im Vergleich 2017

Welche Vorteile haben Kreditkarten für Schüler?

Kreditkarten sind ein sehr praktisches Zahlungsmittel, von dem inzwischen sogar Schüler profitieren können. Einige Finanzinstitute bieten spezielle Kreditkarten an, die bereits von Minderjährigen genutzt werden können. Selbstverständlich sind dies keine herkömmlichen Kreditkarten mit einem Kreditrahmen. Es sind sogenannte Prepaid-Karten, mit denen sich das Kind nicht verschulden kann.

Die Lösung heißt Prepaid-Kreditkarte

An Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur Prepaid-Kreditkarten ausgestellt werden, da Minderjährige nicht komplett geschäftsfähig sind. Diese speziellen Prepaid-Karten funktionieren auf Guthabenbasis, sodass die Eltern und das Kind ein Kartenkonto vor Nutzung der Kreditkarte aufladen müssen. Über das aufgeladene Guthaben kann anschließend in Form von Bargeldabhebungen und einem bargeldlosen Bezahlen frei verfügt werden. Da kein Kreditrahmen besteht, kann das Kind in keine Schuldenfalle rutschen. Eine Auskunft bei der Schufa erfolgt nicht.

    In welchen Situationen ist eine Prepaid-Kreditkarte für Kinder sinnvoll?

  • Bestens gerüstet für Klassenfahrten, Schüleraustausch oder Ferienreisen!
    Eltern fühlen sich häufig beruhigt, wenn ihr Kind auf Klassenfahrten mit der Schule, einem Schüleraustausch oder auf Reisen mit dieser Karte ausgestattet ist. So kann kein Bargeld verloren gehen und im Notfall kann sich die Karte als sehr hilfreich erweisen.
  • Schüler können mit Kreditkarten den Umgang mit Geld erlernen
    Aus pädagogischer Perspektive helfen Prepaid-Karten dabei, den Umgang mit Finanzen zu lernen und das Taschengeld geschickt zu verwalten. So lernen Kinder und Schüler nach einer gewissen Eingewöhnungsphase besser mit ihrem Taschengeld auszukommen. Wichtig ist hierbei eine Kontrollfunktion der Eltern und ein Informationsaustausch mit dem Nachwuchs.

Für Schüler und Studenten ab der Volljährigkeit gibt es zudem Charge Kreditkarten. Bei ihnen erfolgt die Abrechnung einmal im Monat von dem zugehörigen Konto.

Tipp für Studenten: Nach der Immatrikulation von Studentenangeboten profitieren
Für Studenten empfiehlt sich zu Beginn des Studiums ein Blick auf mögliche Studentenangebote von Banken und Sparkssen. Häufig bieten Finanzinstitute kostenlose Kreditkarten für Studenten in Verbindung mit einem kostenlosen Girokonto. So können eingeschriebene Studenten Kontoführungsgebühren sparen und von Studentenrabatten und Bonusprogrammen profitieren.

Vielfältige Vorteile einer Prepaid-Kreditkarte für Schüler

Mit einer Prepaid-Kreditkarte kommen Schüler in den Genuss von vielen Vorteilen und es werden auf einmal ganz neue Möglichkeiten offenbart, die reale Welt zu entdecken und die virtuelle Welt effektiv zu nutzen.

    Vorteile von Kreditkarten für Schüler
  • volle Kostenkontrolle
  • bargeldloses Bezahlen weltweit
  • ein monatliches Budget lehrt den Umgang mit Geld
  • einsetzbar bei Klassenfahrten oder beim Schüleraustausch
  • unverzichtbarer Begleiter für ein Jahr im Ausland als Au Pair
  • für den Notfall bestens mit Geld versorgt
  • Onlineshopping und Ticketreservierungen bequem möglich
  • kostenpflichtige Spiele oder Apps aus dem Internet herunterladen
  • weltweit Bargeld aus dem Geldautomaten beziehen
  • bei Verlust der Karte wird eine neue ausgestellt
  • Schutz gegen einen Missbrauch durch PIN
  • im Fall eines Diebstahls hat der Dieb mit der Karte keinen Zugriff auf das Girokonto
  • teilweise kostenlos bzw. ohne Jahresgebühr

Das passende Kreditkartenangebot finden und beantragen

Schülerin mit KreditkarteKreditkarten für Schüler gibt es viele. Bevor sich für eines der Schülerangebote entschieden wird, sollte ein umfangreicher Kreditkartenvergleich erfolgen.

Auch wir haben Kreditkarten für Schüler objektiv miteinander verglichen. Den Vergleich finden Sie am Anfang dieser Seite und oberhalb des Artikels.

Schnell wird bei dem Vergleich deutlich, dass sich die Kreditkartenangebote hinsichtlich der Jahresgebühr sowie den Gebühren und den Konditionen für die Nutzung der Kreditkarte deutlich unterscheiden. Bei der DKB Bank beispielsweise entfällt die Jahresgebühr, wodurch sie zu den kostenlosen Kreditkarten gehört. Gänzlich gebührenfrei ist sie allerdings nicht, da Kosten für die Kartennutzung anfallen.

Ferner handelt es sich bei einigen um Visa Karten und bei anderen um den Kreditkartenanbieter MasterCard. Auch das Alter der Kinder muss beachtet werden. Viele der Finanzinstitute wie die Sparkasse geben die Karten ab dem 12. Lebensjahr heraus. Andere erst ab dem 14. Lebensjahr. Einigen wenigen Banken reicht ein Mindestalter von 7 Jahren aus, wobei wir Ihnen ausdrücklich empfehlen die Grenze von 12 Jahren nicht zu unterschreiten. Bei näheren Fragen sollte ein direkter Kontakt zum jeweiligen Finanzinstitut gesucht werden.


Themen und Schlagwörter:
Kreditkarten Vergleich
Kreditkarten für Schüler 4.75/5 (95.00%) 8 votes