Kreditkarten für die Bahamas

Welche Kreditkarte ist die beste für die Bahamas?
Barclaycard Visa - Aktion

Kreditkarten Empfehlung Bahamas:
Barclaycard Visa Kreditkarte

  • Dauerhaft beitragsfrei
  • Gebührenfrei Geld abheben
  • Gebührenfrei bezahlen
  • Bis zu 2 Monate zinsfreie Zahlpause
  • Kontoausgleich mit flexibler Rückzahlung
Mehr Informationen über die Barclaycard Visa

Die optimale Kreditkarte für Ihre Bahamas Reise

Die traumhaften Bahamas mit ihren weißen Sandstränden und dem kristallklaren Meereswasser versprechen einen erholsamen Urlaub unter Palmen. Für Abwechslung sorgen glitzernde Shoppingmalls, charmante Galerien mit Werken lokaler Künstler und mondäne Kasinos. Ebenfalls das Ausleihen von Wassersportgeräten ist äußerst beliebt.

Für Reisen zu diesem Traumziel sollten Sie Ihre Reisekasse auf geschickte Weise mitführen. Versäumen Sie nicht, Kreditkarten für die Bahamas einzustecken. Sie offerieren Ihnen die Möglichkeit, den Urlaub besonders flexibel zu gestalten. Welche Karten sich am besten eignen, zeigen wir Ihnen hier. Zusätzlich geben wir Ihnen weitere hilfreiche Reisetipps für die exotische Destination.

 

Kreditkarten Vergleich für die Bahamas 2018

Vergleich Platz 1 Platz 2 Platz 3
Kreditkarten Barclaycard Visa Eurowings Gold DKB Visa Prepaid
Barclaycard Visa Eurowings Gold DKB Visa Kreditkarte
Empfehlung
    100%
    95%
    92%
Empfehlung für Urlauber, Familien und Gelegenheitsnutzer Vielreisende, Familien und Geschäftsleute Schüler, Studenten und Auszubildende
Barclaycard Visa Eurowings Gold DKB Visa Prepaid
Jahresgebühr 0,-€ 49,99€ (ab 2. Jahr) 0,-€
Bargeldabhebung auf den Bahamas Gebührenfrei Gebührenfrei Gebührenfrei
Bezahlen auf den Bahamas Gebührenfrei Gebührenfrei Gebührenfrei
Bargeldabhebung im EU-Ausland Gebührenfrei Gebührenfrei Gebührenfrei
Barclaycard Visa Eurowings Gold DKB Visa Prepaid
Mietwagen-versicherung Nicht möglich Kostenlos Nicht möglich
Reiserücktritt-versicherung Optional Kostenlos Nicht möglich
Auslandskranken-versicherung Optional Kostenlos Nicht möglich
Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter

So zahlen Sie auf den Bahamas am besten

Die Bahamas als schillernder Archipel im Atlantischen Ozean ermöglicht es Ihnen, unvergessliche Ferien bei 28 °C im Schatten zu verbringen. Um den Aufenthalt sorgenfrei zu genießen, sollten Sie Ihre Urlaubskasse in Form eines Mix aus Kreditkarte und Bargeld mitführen.

Landeswährung ist der Bahama-Dollar, aber Sie können auch mit dem US-Dollar überall bezahlen. Obgleich Sie den US-Dollar problemlos einführen können, sollten Sie aus Sicherheitsgründen nur wenig Bargeld einstecken.

Sobald Sie für Kleinigkeiten Dollarscheine benötigen, beziehen Sie diese mit Ihrer Kreditkarte bedarfsgerecht am Geldautomaten. Mit der richtigen Kreditkarte fallen dafür keine gesonderten Gebühren an.

Größere Beträge beim Shopping, im Kasino, im Hotel sowie im Restaurant lassen sich hervorragend mit der Kreditkarte direkt bezahlen. Beachten Sie dabei, dass die Bahamas stark von den USA geprägt sind. Eine Kreditkarte gehört dort „zum guten Ton“. Wenn Sie keine besitzen, wird schnell vermutet, Sie wären nicht kreditwürdig.

Kreditkarte für die Bahamas auch aus Sicherheitsgründen unabdingbar

Sobald Sie sich außerhalb des Hotels bewegen und sich in größere Menschansammlungen wie Märkten oder Bars begeben, müssen Sie mit Taschendieben rechnen. Das Auswärtige Amt rät daher dringend dazu, keinen teuren Schmuck zu tragen oder viel Bargeld mitzuführen.

Stecken Sie stattdessen eine Kreditkarte in das Portemonnaie. So schränken Sie monetäre Verluste erheblich ein. Sollte Ihnen die Karte abhandenkommen, können Sie diese über die internationale Sperrhotline 01149/116116 mit sofortiger Wirkung unbrauchbar machen lassen.

Checkliste für die beste Kreditkarte für die Bahamas

Über diese Eigenschaften sollte Ihre Kreditkarte für die Bahamas verfügen:

  • Kreditkarte von Visa, Mastercard oder American Express aufgrund der guten Akzeptanz
  • keine Gebühren für ein bargeldloses Bezahlen oder Bargeldabhebungen am Geldautomaten
  • wenn möglich: keine Jahresgebühr
  • Reiseversicherungen inklusive oder günstig abschließbar
  • reguläre Kreditkarte anstelle von Prepaid Kreditkarten aus Akzeptanzgründen
Tipp: Sollten Sie bereits eine Kreditkarte besitzen, überprüfen Sie vor Urlaubsantritt, ob diese die genannten Kriterien erfüllt. Wenn dem nicht so ist, können Sie sich online bequem eine Zweitkarte bestellen.

Hervorragend für die Bahamas: Barclaycard New Visa

Exzellent eignet sich die Barclaycard New Visa Kreditkarte für Ihren Urlaub auf den Bahamas. Sie können sie ferner problemlos als Zweitkarte nutzen, da Sie dauerhaft keine Jahresgebühr entrichten müssen. Mit ihr heben Sie auf den Bahamas am Geldautomaten Bargeld sicher ab.

Zudem können Sie gegen einen geringen Aufschlag eine Reiserücktrittsversicherung und eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Dies ist äußerst praktisch, um im Krankheitsfall nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben. Selbstverständlich kommen Sie in den Genuss dieser Vorzüge ebenfalls im Rahmen anderer Auslandsreisen.

Hilfreiche Reisetipps für die Bahamas

Neben nützlichen Tipps zur Auswahl der richtigen Kreditkarte haben wir für Sie auch generelle Reisetipps für die Bahamas zusammengestellt. So können Sie Ihren Aufenthalt besser planen.

  • Beste Reisezeit für die Bahamas

    Das Klima auf den Inseln der Bahamas ist tropisch, sodass die Tagestemperaturen ganzjährig meist um die 28 °C liegen. Vor allem die Wintermonate begeistern durch geringe Niederschlagswerte, weshalb dies auch die beste Reisezeit für die Bahamas ist. Ebenfalls das Frühjahr ist lohnenswert.

    Zwischen Juni bis November kann es zu tropischen Stürmen kommen. Zu dieser Jahreszeit lohnt sich daher ein Last Minute Urlaub auf der Inselgruppe. So können Sie sich vorab informieren, ob Hurrikane prognostiziert sind oder nicht.

  • Anreise aus Deutschland

    Um auf die Bahamas zu gelangen, bieten sich vor allem Flugreisen an. Diese bringen Sie mit Zwischenstopp in den USA, Kanada oder England zur Destination. Jede größere Insel in dem Archipel verfügt über einen separaten Flugplatz, der meist verhältnismäßig klein ist. Des Weiteren steuern Kreuzfahrtschiffe regelmäßig das Traumziel an.

  • Gesund bleiben auf den Bahamas

    Bevor Sie genüsslich in frisches Obst beißen, sollten Sie aus Hygienegründen auf seine Sauberkeit achten. Gleiches zählt für rohen Fisch und Gemüse. Das Leitungswasser ist aufgrund des hohen Chlorgehaltes nahezu ungenießbar und als Trinkwasser ungeeignet. Ebenfalls zum Zähneputzen legen Sie sich besser einen Vorrat an Mineralwasser zu.

    In einigen Monaten suchen in den Abendstunden Mücken ihre Opfer. Versäumen Sie daher nicht, Mückenschutzmittel aufzutragen. An besondere Impfungen müssen Sie nicht denken. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß dem Robert-Koch-Institut. Bei längeren Aufenthalten sollten Sie zusätzlich eine Hepatitis A Impfung vornehmen lassen.

  • Auslandskrankenversicherung

    Die ärztliche Versorgung auf den Bahamas ist gut, sodass Sie im Krankheitsfall versorgt werden. In der Regel sprechen die Ärzte Englisch. Die Behandlungskosten können sich bei größeren Eingriffen schnell in exorbitanten Höhen bewegen. Aus diesem Grund ist es dringend angeraten, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

    Wenn Sie sich für die Barclaycard New Visa Kreditkarte entscheiden, können Sie dies über das Finanzinstitut zu einem günstigen Preis tun. Bei der leistungsstarken Eurowings Gold Kreditkarte ist diese Versicherung sogar bereits im Leistungsumfang inkludiert.

  • Trinkgeld nicht vergessen

    Die Nähe zu den USA und die zahlreichen US-amerikanischen Touristen haben dazu geführt, dass Trinkgeld erwartet wird. Taxifahrern und Kellnern geben Sie bei guter Servicequalität daher rund 15 % des Rechnungsbetrages extra. Pagen und Gepäckträger erhalten pro Gepäckstück etwa einen US-Dollar. Teilweise ist eine Servicepauschale in den Rechnungen bereits enthalten. Dies ist auf dem Beleg vermerkt, weshalb Sie diesen vor der Rechnungsbegleichung überprüfen sollten. Zahlen Sie mit Kreditkarte, können Sie das Trinkgeld auf dem Zahlungsbeleg notieren.

  • Sprache und Verständigung

    Auf den Bahamas, die bis 1973 Teil des Vereinigten Königreiches gewesen sind, wird als Amtssprache Englisch verwendet. Ebenfalls die meisten Einheimischen beherrschen diese Sprache, wobei sie oft mit einem starken Dialekt gesprochen wird. Eine Verständigung stellt trotzdem kein Problem dar. Aufgrund der hohen Anzahl an haitianischen Immigranten werden zudem Kreol und andere karibische Sprachen genutzt.

Kreditkarten für die Bahamas 5.00/5 (100.00%) 2 votes