Barclaycard Kreditkarten

Welche Barclaycard Kreditkarte ist die Beste?
Barclaycard New Visa - Aktion

Kreditkarten Empfehlung:
Barclaycard New Visa Kreditkarte

Mehr Informationen über die Barclaycard New Visa

Wissenswertes zu Barclaycard Kreditkarten

Barclaycard Barclaycard ist ein Kreditkartenherausgeber, der seinen Hauptsitz in England hat. Er bietet seinen Kunden eine breite Auswahl an Visa und Mastercard Kreditkarten an, die durch eine beitragsfreie Maestro Karte ergänzt werden können.

Um noch besser auf die unterschiedlichen Zielgruppen einzugehen, zählen zum großen Angebot ebenfalls spezielle Kreditkarten für beispielsweise Studenten oder Firmenkunden. Ferner sind Kreditkarten in Form von Co-Branding-Programmen verfügbar, zu denen unter anderem British Airways gehört.

    Inhalt des Artikels:
  1. Geschichte von Barclaycard
  2. Das Barclaycard-Prinzip
  3. Barclaycard Zusatzleistungen
  4. Barclaycard Freunde werben
  5. 5-Sterne-Sicherheit
  6. Erfahrungen mit Barclaycard-Kreditkarten

Geschichte von Barclaycard

Barclaycard, als Zweigniederlassung des britischen Bankhauses Barclays Bank PLC, hat im Jahr 1966 als erste Bank innerhalb Europas eine Kreditkarte herausgegeben. Schnell wuchs das britische Unternehmen an und konnte sich hervorragend in Großbritannien behaupten. 1991 erfolgte der Eintritt in den deutschen Markt.

Mehr als 1,3 Millionen Bürger der Bundesrepublik Deutschland haben sich für eine Kreditkarte dieses Erfolgsunternehmen entschieden. Doch nicht nur auf den deutschen Markt konnte sich Barclaycard ausweiten, sondern auch in anderen europäischen Staaten, den USA, Afrika und im asiatisch-pazifischen Raum ist das Finanzinstitut aktiv.

Barclays selbst zählt inzwischen über 48 Millionen Kunden in mehr als 50 Ländern und ist somit eines der führenden Bankhäuser der Welt.

Das Barclaycard-Prinzip

Die Barclaycard-Kreditkarten sind keine Prepaid Kreditkarten, sondern sie folgen dem Prinzip des Revolving Credits. Somit verfügen sie über eine echte Kreditkartenfunktion, die der Kunde jedoch nicht nutzen muss. Der Revolving Kredit lässt sich mit einem Dispositionskredit vergleichen. Der Unterschied liegt darin, dass jeden Monat zumindest ein Minimalbetrag von 2% des Betrages zurückgezahlt werden muss.

    Dieses Prinzip bietet dem Kunden folgende Vorteile:
  • permanente finanzielle Flexibilität im vorab festgelegten Kreditrahmen
  • zwei Monate lang fallen keine Zinsen auf die Kreditkartenabrechnung an
  • Kontoausgleich kann in angenehmen Raten erfolgen; dafür fallen bankübliche Zinsen an
  • Kunden erhalten auf Wunsch den Akzeptanzjoker Maestro Karte mit Kreditkartenfunktion
  • die getätigten Beträge werden auf dem Kreditkartenkonto belastet
  • komfortable Ratenzahlung möglich
  • zinsfreie Zahlungsziel von bis zu zwei Monaten

Welche Zusatzleistungen bietet Barclaycard?

Barclaycard bietet seinen Kunden nicht nur ein flexibles bargeldloses Zahlungsmittel und ein problemloses Abheben von der heimischen Währung oder einer Fremdwährung am Geldautomaten weltweit an, sondern auch diverse Zusatzleistungen.

Diese Zusatzleistungen stehen in Abhängigkeit von dem jeweiligen Kartentyp. Sie können in der Jahresgebühr bereits inkludiert sein oder können auf Wunsch zu günstigen Konditionen hinzugefügt werden.

    Beispiele für die möglichen Zusatzleistungen der Barclaycard-Karten:
  • Versicherungen wie Warenschutz, Garantieverlängerung, Reiseversicherung, Internetlieferschutz, 5-Sterne-Schutz
  • beitragsfreie Maestro Karte oder Partnerkarte
  • Vergünstigungen auf Reisen oder Rabatte auf Tankstellenumsätze
  • gebührenfreier und umfassender Kundenservice

Wie kann ich bei Barclaycard Freunde werben?

Es lohnt sich das Leistungspaket der Barclaycard Kreditkarten an Freunde und Bekannte weiterzuempfehlen, da Prämien bis zu einer Höhe von 125 Euro locken. Um davon zu profitieren, wird auf der Homepage des Kreditkartenanbieters auf den Button „Jetzt empfehlen“ gedrückt.

Im Anschluss wird die gewünschte Prämie ausgewählt, die Daten bezüglich der Kreditkarten-Empfehlung werden eingegeben und die E-Mail wird an Freunde verschickt. Wenn ein Freund dem Link dieser Empfehlungsmail folgt und mithilfe eines Antrages über die Internetseite eine Barclaycard-Karte bestellt, wird die Prämie drei Wochen nach der Kontoeröffnung verschickt.

Die Höhe der Prämie steht in Abhängigkeit von der Anzahl der vermittelten Karten sowie des gewählten Kreditkartentyps. Außerdem erhalten Kunden des britischen Unternehmens höhere Prämien als Nicht-Kunden.

Was bedeutet die 5-Sterne-Sicherheit?

Kreditkarten gehören zu einem der sichersten Zahlungsmittel überhaupt. Barclaycard bietet seinen Kunden die renommierte 5-Sterne-Sicherheit, wodurch die Kreditkartennutzung noch sicherer wird:

  • 1. Wenn die Karte missbräuchlich durch Dritte genutzt wird, kann der Kunde dies dem Kartenherausgeber melden. Das Unternehmen veranlasst anschließend jegliche notwendige Schritte und übernimmt die komplette Haftung.
  • 2. Wenn die Kreditkarte verloren geht oder gestohlen worden ist, kann eine Hotline unter (0 40) 8 90 99 – 877 angerufen werden. Der Kundenservice steht den Kunden 24 Stunden am Tag zur Verfügung.
  • 3. Wenn die Karte im Ausland verloren geht, schickt der Kreditkartenherausgeber innerhalb von ein bis drei Werktagen nach der Meldung des Verlustes dem Kunden eine Ersatzkarte zum Aufenthaltsort. Außerdem erhält er einen Bargeldvorschuss von 500 Euro, damit der Auslandseinsatz gesichert ist.
  • 4. Da mit Kreditkarten im Internet inzwischen lieber eingekauft wird als per Lastschrift, bietet der Kreditkartenherausgeber seinen Kunden einen Internetlieferschutz. Wenn die Ware unterwegs verloren geht oder beschädigt wird, haftet das Kreditkartenunternehmen bis zu einer Höhe von 1.000 Euro pro Artikel und bis zu 2.000 Euro pro Jahr.
  • 5. Stets kann der Kunde den Online-Kundenservice nutzen und so über das Internet den Kontostand checken, die Kreditrahmen abfragen sowie Überweisungen durchführen.

Erfahrungen mit Barclaycard-Kreditkarten

Authentische Erfahrungsberichte zu den Barclaycard-Kreditkarten zeigen, dass viele Kunden mit den Produkten des Kreditkartenherausgebers sehr zufrieden sind. Dies begründet sich vor allem in der breiten Auswahl an Kreditkarten, weshalb jeder nach seinem Nutzungsprofil und Ansprüchen die passende Kreditkarte beantragen kann.

  • Die Barclaycard New Visa Kreditkarte ist beispielsweise dauerhaft beitragsfrei, sodass auch in den Folgejahren keine Jahresgebühr anfällt. Zudem sind Bargeldabhebungen im Inland gebührenfrei.
  • Auch mit der Barclaycard Gold Visa Kreditkarte ist eine Bargeldabhebung kostenfrei. Bei dieser Kreditkarte ist ebenfalls die Bezahlung im Ausland ohne Gebühren möglich.
  • Studenten, die über eine Barclaycard for Students verfügen, heben eine Auslandseinsatzgebühr von 0% innerhalb der europäischen Staaten als besonders positiv hervor.

Nutzen Sie den oberen Kreditkarten-Vergleich der Barclaycard-Karten um die für Ihre Ansprüche richtige Karte zu finden.

Barclaycard Kreditkarten 4.33/5 (86.67%) 3 votes